Aktuelle Termine

Mi, 20.12.2017

18:30 Bibelgespräch
19:45 Chorprobe

So, 24.12.2017

16:30 Familiengottesdienst (St. Schmid)

Mi, 03.01.2018

12:00 ma(h)Zeit - ökumenischer Mittagstisch (bitte anmelden)

Vergangenes

So, 31.01.2016

Friedenskirche

Mainz-Kostheim

  • Willkommen
  •  
  • Termine
  • Highlights
  • Jahreskalender
  •  
  • Gemeindezentrum
  • unsere Vision
  • regelm. Veranstaltungen
  • Gemeindegruppen
  • Gemeindebriefe
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Links
  •  
  • Facebook
  •  
  •  
  • Impressum
  •  
  • Bistro Connected Blog
  •  
  • Willis Überraschungskoffer
  •  
  • 412662
    517
    Besucher gesamt
    Besucher heute
  •  

Vergangene Ereignisse

Wir freuen uns, dass wir am 23. September den Ninive-Chor unter der Leitung von Arnd Schuler in unserer Gemeinde zu Gast haben werden. Das letzte Konzert vor vier Jahren war in besonderes Highlight in unserem Gemeindeprogramm. Weiter Informationen folgen.

Titel: Ich singe für die Mutigen

Leiter: Dr. Arnd Schuler
Ausführende:
Ninive-Chor
Klavier: Florian Sitzmann
Perkussion: Noah Schuler

Kurztext:
Der Ninive Chor unter Arnd Schuler schlägt den Bogen zwischen gesungenem Gotteslob und bewegenden Liedtexten. Mit poppigen Rhythmen und Klängen steht dieser Chor für stimmliche und inhaltliche Strahlkraft und ein klares Bekenntnis. Das Konzert folgt den Themen Lobpreis -Anbetung - Zuspruch - Segen Wir freuen uns auf einen besonderen Abend!

Mitwirkende: 29
Bei den diesjährigen AKK-Kulturtagen werden die „Best of“ aus den vergangenen 20 Jahren präsentiert. Wir freuen uns, dass wir bei uns in der Friedenskirche noch einmal den bekannten Kirchenkabarettisten Stefan Herok präsentieren können mit seinem Programm „Evan-tholisch für Anfänger.“ Weitere Informationen folgen.
Das Sommerfest im Kirchengarten stand dieses Jahr ganz im Zeichen des Abschieds. Pastor Martin Brusius mit seiner Frau, Pastorin Silke Bruckart mit ihrer Familie und Familie Junghanns werden in diesem Sommer umziehen und wurden von der Gemeinde verabschiedet. Der Familiengottesdienst im Kirchengarten bot dazu einen ganz besonderen Rahmen. Zur Geschichte vom Sämann gab es ein pfiffiges Anspiel der Kinder und eine Dialogpredigt. Das Fazit lautete: Wenn wir das Wort von Gott ausbreiten, geht vieles daneben, aber am Ende wächst viel Frucht. Bei strahlendem Sonnschein blieben viele noch zum Mittagessen und dem anschließenden Kaffeetrinken beieinander.
Die gute Resonanz beim ersten Kindersachenbasar im vergangenen August hatte uns ermutigt am 29. April eine Wiederholung zu wagen. Der Mut wurde belohnt! Am Abend beim Aufräumen sagte jemand „Es war einfach alles doppelt“. Wir hatten doppelt so viele Verkaufstische und hatten noch Tische vor dem Haupteingang und draußen im Garten aufgebaut. Wir hatten doppelt so viel „Kunden“ und Gäste, sodass es mit den Parkplätzen zwischendurch mitunter etwas eng wurde. Wir hatten etwa doppelt so viele Kuchen und zum Glück auch einige Mitarbeiter mehr als beim ersten Mal. Wir hatten doppelt so viel Erfahrung und konnten einige Punkt noch einmal verbessern, sodass Die Zufriedenheit am Ende des Tages doppelt so hoch war. Wir hatten doppelt so gutes Wetter, sonnig und trocken aber nicht so heiß wie beim ersten Mal. Wir hatten doppelt so viele Einnahmen und konnten über 300 € an die Missionssammlung für Swasiland weiterleiten.
Beim Auftaktgottesdienst für die diesjährige Missionssammlung in unserer Gemeinde beeindruckten die Experten und Expertinnen aus unserer Sonntagsschule mit ihrem Wissen über Swasiland. In dem kleinen Land im Süden Afrikas werden dringend Spenden benötigt, damit die dortige Methodistenkirche das Angebot von Kindergärten ausweiten kann und jungen Mädchen beim Start ins Berufsleben unterstützen kann. Die Spendenaktion steht unter dem Motto „Bildungshunger und Wissensdurst“.
Viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben sich auch im Jahr 2016 mit ihren Begabungen, mit ihrer Zeit und mit viel Liebe in der Gemeinde engagiert. Dass Gemeinde nicht nur „Gemeinde-Arbeit“ bedeutet, sondern ganz wesentlich auch „Miteinander-Feiern“ wurde uch beim alljährlichen Mitarbeiterfest Ende Januar deutlich.
Hell lodert das Feuer in der Mitte, rundherum leuchtende Kinderaugen (auch bei den erwachsenen Kindern). Nicht nur das Stockbrot lockte, sondern auch die kuschelige Wäre bei den frostigen Außentemperaturen. Denn pünktlich zum ersten „Winterzauber“ hatte sich tatsächlich der Winter eingestellt mit eisigen Temperaturen und einer leichten Schneedecke auf dem Rasen. Der ideale äußere Rahmen für einen schönen gemeinsamen Abend mit heißem Glühwein und Punsch, mit leckerem Schmalzbrot und einem Resteverkauf vom Weihnachtsmarkt. Rund 40 Erwachsene und Kinder tummelten sich auf dem Gelände und genossen miteinander das winterliche Flair dieses sternenklaren Abends.
Glühwein, Kinderpunsch, Schmalzbrote, Lagerfeuer und Stockbrote im Garten der Friedenskirche. Ein stimmungsvoller Wintertag der Leib und Seele gut tut.
Die Waffeln aus der Friedenkirche waren auch in diesem Jahr wieder sehr gefragt auf dem Kostheimer Weihnachtsmarkt und auch die selbst gefertigten Handarbeiten fanden zahlreiche Abnehmer. Der Rekorderlös von 800 € war in diesem Jahr für gehörlose Kinder in Liberia bestimmt.
Die Trauerfeier für Anneliese Weigt fand am 30. November in der Friedenskirche statt, nachdem sie Mitte November im Alter von 84 Jahren verstorben war. Sie war als Missionarin von 1960 bis 1970 in Nordkorea tätig und zog anschließend zunächst nach Mainz und dann nach Wiesbaden und arbeitete an vielen Stellen in der Gemeinde mit. Darüber hinaus war sie sehr engagiert in der überregionalen Arbeit unserer Kirchen mit den Schwerpunkten Weltmission und Frauenwerk. Das wurde in den Nachrufen in Trauergottesdienst deutlich.Als eine selbstbewusste Frau war Anneliese Weigt in vieler Hinsicht eine Pionierin und eine Wegbereiterin, die vielen Frauen den Weg geebnet hat für eine gleichberechtigte Mitarbeit in der Kirche.
Beim letzten Brunchmahl am 6. November berichtete der Kardiologe Matthias Heukäufer von seinen Erlebnissen bei der Flüchtlingshilfe auf dem Mittelmeer. Er berichtete über „Ärzte ohne Grenzen“, die sich fast ausschließlich durch private Spenden finanzieren, um politisch und ideell unabhängig agieren zu können. Besonders bewegend waren die persönlichen Erlebnisse und Dias von Matthias Heukäufer, der viele Wochen auf einem Seenotrettungsschiff im Mittelmeer Flüchtlinge von vollkommen überladenen Booten rettete und betreute. Das Brunchmahl war gut besucht und das schön angerichtete Buffet wie immer sehr lecker!
Aus der ganzen Region trafen sich Familien am 25. September zum Drachentag in Kostheim. Im Gottesdienst ging es um den Traum vom Fliegen und zum Mittag wurden auf dem großen Grill die mitgebrachten Köstlichkeiten aufgelegt. Danach ging es in einem Spaziergang hinaus zum „Drachensteig“ Hügel. Dort gabe es bei Kaffee und leckeren Kuchen viel Zeit für das Drachensteigen lassen, für Gesprächen und spielen.
Zum zweiten Mal hatten wir die Rainbow Gospel Singers im Rahmen der AKK-Kulturtage bei uns zu Gast. Simone Knasel schaffte es als Chorleiterin auch an diesem Abend das musikalische Potential des Chors zu heben. Das breite Spektrum der Rainbow Gospel Singers umfasst mitreißende Traditionals genauso wie kraftvolle moderne Gospels. Die gelungene Mischung aus einfühlsam interpretierten und schwungvollen Stücken voller Lebensfreude erzeugt bei den Konzerten die ganz besondere Atmosphäre, für die der Chor bekannt ist.
Der heißeste Tag im Jahr war der 27.8.2016 - wer will da schon an Winterklamotten denken? - Ziemlich viele - zumindest hat die Hitze die Leute nicht abgehalten, zum Kindersachenbasar zu kommen, Kleidung und Spielzeug sowie sonstige Utensilien zu kaufen und den Vormittag zu genießen. Die Kinder kühlten sich im Pool ab, das Kinderschminken war wie immer sehr frequentiert, Kuchen und Würstchen wurden gerne gekauft und so konnten alle den Tag sehr genießen. Die Rückmeldungen von Verkäufern wie Käufern waren durchweg positiv und besonders die Angebote für die Kinder kamen sehr gut an.
Die ganze Gemeinde war eingeladen als Eva und Sebastian am 13. August ihre kirchliche Trauung in der Friedenskirche feierten. Es wurde ein großes Fest und ein Wiedersehen mit vielen alten bekannten. Die Trauansprache hielt der frühere Pastor des Bezirkes Markus Weber.
Nachdem der Sommer sich so lange geziert hatte, besann er sich pünktlich zum 10. Juli eines Besseren. Bei unserem Sommerfest im Kirchengarten konnten wir uns über strahlend blauen Himmel und ideale äußere Bedingungen freuen. Viele aus der Gemeinde waren gekommen und auch erfreulich viele Gäste. Beim Familiengottesdienst zum Auftakt stand die Gliederaufnahme im Mittelpunkt Thematisch gingt es um die Gemeinde als Körper und den vielen Körperteilen. Dieses eindrückliche Bild aus 1. Korinther wurde durch die Szene der Sonntagschule noch einmal besonders plastisch in Szene gesetzt. An den bunten Gottesdienst schloss sich ein sehr entspannter Nachmittag an.
Nachdem der Seniorenkreis des Bezirkes Rothenbergen im vergangenen Jahr bei uns zu Besuch war, machten wir uns im Juni als Treffpunkt am Nachmittag auf den Weg zu einem Gegenbesuch. Es erwartete uns ein Stadtführung durch das malerische Gelnhausen und eine herzliche Begegnung mit der Gruppe im Gemeindezentrum der Friedenskirche in Rothenbergen. Alte Kontakte konnten aufgefrischt und neue geknüpft werden.
Viel Natur, reichlich Vesper und ein klein wenig Regen gab es bei der Gemeindewanderung am 12. Juni, die von einer kleinen Gruppe unternommen wurde und zum „Vogelnest“ nach Hochheim führte.
Am Samstag, dem 11. Juni um 19 Uhr gastierte zum ersten Mal das Kilianensemble bei uns in der Friedenskirche. Es erklangen unter anderem Werke von Mozart, Wagner, Sibelius. Die gelungene Mischung von einfühlsamen Interpretationen und sehr kraftvollen und schwungvollen Stücken begeisterten die rund 120 Besucher.
Unter der Überschrift „Die vielfältige Kreativität in der Gemeinde“ wurde am ersten Sonntag im Juni eine besondere Ausstellung in unserer Friedenskirche eröffnet. Rund 20 Freizeitkünstler aus unserer Gemeinde gaben Anteil an ihrem kreativen Schaffen - die Interessen reichten von Fotografieren über Malen, Skulpturen Herstellen, Schnitzen und Nähen bis Basteln. Im Gemeindebrief-Bericht war rückblickend als Fazit zu lesen: „Für mich wurde durch diese Ausstellung deutlich, dass ein derartiges Sich-Öffnen und Sich-Ausdrücken ein besonderes Vertrauen und eine besondere Verbindung untereinander schafft. Aber auch dass alles Schöpferische letztendlich von Gott kommt und durch uns hindurchströmt, ihm zur Ehre und uns zur Freude.“
Mitten im Frühling bei Strahlendem Sonnenschein über das Ende des Lebens nachdenken? „Doch, das lohnt sich“, war Dr. Hans-Jörg Regentrop überzeugt, der beim Brunchmahl als Referent eingeladen war. Er gab aus praktischer Erfahrung und persönlicher Betroffenheit wertvolle Hinweise zum Thema Patientenverfügung. Am Frühstückbuffet konnten die rund 120 Gäste auch diesmal wieder ausführlich schlemmen.
Nach zwei Jahren im Kirchlichen Unterricht wurden drei Jugendliche aus unserer Gemeinde am 1. Mai in eingesegnet. Es ging um‘s Erwachsenwerden und die drei hatten den Gottesdienst mit viel Grips und Pfiff mit vorbereitet.
Am 04. Juni 2006 wurde die Friedenskirche mit einem Gottesdienst feierlich eingeweiht. Das 10-jährige Jubiläum unseres Kirchengebäudes feierten wir am 17. April mit einem „Jubiläumssonntag“. Nach dem Festgottesdienst mit der Predigt unserer Bischöfin Rosemarie Wenner und einem gemeinsamen Mittagessen, gab es am Nachmittag interessante Stationen und viel Zeit für Begegnungen und Gespräche und abschließend ein begeisterndes Konzert mit dem Chor Ephatha aus Friedrichsdorf. Mit dabei waren an diesem Tag viele der früheren Pastoren auf den Bezirken Mainz und Wiesbaden, zahlreiche „alte Weggefährten“ und die Vertreter aus der kirchlichen und kommunalen Zusammenarbeit im Stadtteil. Ein gelungenes Fest, das in guter Erinnerung bleibt.
Nicht nur für die vierzig teilnehmenden Jugendlichen und Mitarbeiter, sondern für die ganze Gemeinde waren die Jugend-Aktions-Tage (JAT) ein ganz besonderer Höhepunkt in diesem Jahr. Viel Spritzigkeit, viel Tiefgang, viel Spaß und viel Kreativität begeisterten an den vier Offenen Abenden. Wer etwas davon erleben will, wie junge Menschen in unserer Kirche ihren Glauben verstehen und zum Ausdruck bringen, der ist bei JAT genau an der richtigen Adresse. Dahinter steckt natürlich auch viel Arbeit, vor allem für das vierköpfige Kernteam, bei dem die Fäden vor und während der Woche zusammen laufen.
Statt sich ganz auf seine Gliederaufnahme konzentrieren zu können, hatte Benjamin R. alle Hände voll zu tun als Leiter für den Bereich Technik die Projektion doch noch irgendwie in Gang zu bekommen. Das klappte schließlich doch noch – ebenso wie die Gliederaufnahme. Inhaltlich ging es um das Thema Nachfolge und wie wichtig dabei ein klare Entscheidung ist.
Beim Thema-Gottesdienst Ende Januar ging es um die knifflige Frage, ob alle Religionen letztlich doch nur verschiedene Wege zu ein und demselben Gott sind. Statt abstrakter Wahrheiten gab es am Ende persönliche Bekenntnisse. Mit dabei auch diesmal wieder der Tonar-Chor aus Kostheim und Kastel.
Beim diesjährigen Mitarbeiterfest Ende Januar wartete ein exotisches Menü auf die Gäste. Yared Tsehaye und seine Frau Senait bescherten uns eine schmackhafte Begegnung mit der äthiopisch-eriträischen Küche. Ein besonderer Höhepunkt des Abends war die traditionelle Kaffeezeremonie, die auch in den traditionellen Gewändern zelebriert wurde.
Glühwein, Kinderpunsch, Schmalzbrote, Lagerfeuer und Stockbrot im Garten der Friedenskirche. Ein stimmungsvoller Winterabend der Leib und Seele gut tut.
Ein ernstes Stück hatte sich die Sonntagschule für die diesjährige Sonntagsschulweihnachtsfeier ausgesucht. Es erzählte die Geschichte von einer Gruppe von Flüchtlingskinder, die den Weg nach Deutschland sucht und findet und schließlich im Gottesdienst unserer Gemeinde landet. Das Stück rückt den Satz Jesu in den Blickpunkt „Wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf.“ Im Anschluss gab es noch Punsch, Glühwein und Gebäck im Foyer.
Räume für die Begegnung mit Flüchtlingen zu schaffen, ist eines der Ziele des Runden Tisches für die Flüchtlingsarbeit in Kastel. Besonders eindrucksvoll gelang das beim Kickerturnier in der Friedenskirche bei dem Junge Erwachsene aus dem Flüchtlingswohnheim und aus unserer Gemeinde am Start waren. Neben dem harten sportlichen Wettkampf, gab es viel Gelegenheit für ein erstes Kennenlernen, das nicht das letzte bleiben soll. - siehe beiliegenden Bericht aus der Allgemeinen Zeitung -
Die EmK-Weihnachtshütte ist vom Kostheimer Weihnachtsmarkt nicht mehr weg zu denken. Auch in diesem Jahr verwöhnte ein junges Team die kleinen und großen Gäste wieder mit feinen Waffeln. Der Erlös aus dem Verkauf von Waffeln und Basteleien erbrachte ein Rekorderlös von über 600 € für die Aktion „Hoffnung pflanzen“ in Nigeria.
Einen interessanten Blick hinter die Kulissen eröffnete der Besuch beim ZDF für die Seniorengruppe unserer Gemeinde. Bei der kurzweiligen Führung durch die Studios und Senderäume gab es auch viel Gelegenheit für große und kleine Rückfragen.
Beim Themagottesdienst am 15. November hatte die musikalische Gestaltung besonderes Gewicht. Zum Thema „Gott hören - in einer lauten Welt“ konnte das bewährte Duo von Panta Rhei mit einfühlsamem Spiel für besondere Momente der Stille und des Hörens sorgen. Die Predigt mündete ein in den gemeinsam gesungenen Kanon „Schweig und höre“.
„Linsen und Würstchen“ das klang nicht spektakulär – war aber trotzdem ein Renner. Beim ökumenischen Mittagstisch am 4. November gab es mit 75 Gästen einen neuen Rekordbesuch. Das Küchenteam meisterte die Herausforderung mit viel Routine und Engagement. „Es ist einfach schöner nicht alleine essen zu müssen“ sagte jemand am Tisch sehr treffend.
„Und alle wurden satt“ heißt es in der Bibel am Ende bei der Geschichte von der Speisung der Fünftausend. Ganz so viele waren es beim Brunchmahl am 1. November nicht, aber 180 Gäste – so viele wie noch nie - kamen und wurden satt an Leib und Seele. Das liebevoll vorbereitete Buffet und die lebensnahen Lieder mit Tiefgang von Manfred Siebald sorgten für ein besonderes Gottesdiensterlebnis.
Gleich im Anschluss an die Ferienspiele wurde dir Friedenskirche von fast 50 Teenagern und Jugendlichen aus unterschiedlichen EmK-Gemeinden in Beschlag genommen. Ein coles Wochenende unter dem Thema „Ziemlich beste Freunde.“ Auch unsere eigene Gruppe im Kirchlichen Unterricht war mit am Start.
Viele tausend Legosteine wurden von über sechzig Kinderhänden zu einer großen Legostadt zusammen gebaut. Unter der Anleitung von Kinderreferentin Nadine Karrenbauer und einem motivierten Team entstanden Traumhäuser und viele liebevoll gestaltet Projekte. Zum Programm gehörten auch die Spielphasen und die inhaltlichen Teile zur biblischen Elia-Geschichte. Nicht nur für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis.
Das Thema war Programm: „Oase – Vollpension für Leben uns Seele.“ Rund vierzig Erwachsene und Kinder genossen ein vielseitiges Programm, die verschiedenen Oasen-Angebote und reichlich Zeit zu Begegnung und Gespräch. Besonderer Höhepunkt war die gemeinsame Erlebniswanderung durch das nahe gelegene „grüne Meer“.
Beim Abendgottesdienst im Oktober war die Atmosphäre besonders dicht und die Band war richtig gut in Fahrt. Einen Monat vorher hatten wir zum ersten Mal auch Abendmahl miteinander gefeiert im Abendgottesdienst.
Der Erntedanktisch als Einladung Gott für den Segen zu danken, den er uns schenkt und das Kreuz darüber als Einladung Gott für das Heil zu danken, das er uns schenkt. Darum ging es im Erntedankgottesdienst.
Drei neue Kirchenglieder konnten wir im letzten Septembergottesdienst aufnehmen und in unserer Gemeinde begrüßen. Pasend zum Gottesdienstthema „Willkommen auf der Baustelle“ bekamen alle drei einen Schutzhelm mi tden Unterschriften der Gottesdienstteilnehmer geschenkt.
Ein außerordentlich sympathischer Chor mit einer außerordentlich sympathischen Chorleiterin und einer außerordentlich sympathischen Moderatorin, so lautete das Fazit nach dem Konzert mit den Rainbow Gospel Singers. Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns an den AKK-Kulturtagen. Rund 90 Konzertbesucher waren begeistert vom musikalischen Ausdruck und dem Schwung mit dem die Gospels von dem Chor aus ??? vorgetragen wurde.
Eine liebevoll gestaltete Schultüte, der Applaus der Gemeinde als Rückenstärkung und ein Segenszuspruch – das macht Mut für den anstehenden Schulbeginn bzw. Schulwechsel.
Alles drehte sich ums Thema Früchte in der letzten Ferienwoche auf dem Gartenfeldplatz. Spannende Theaterstücke, Stationen zum Basteln, Spielen und Reden und das Bühnenprogramm mit Katrin Schneller sorgten für einen besonderes Highlight.Das Willi-Team war nach den vier Tagen K.O. aber auch rundum dankbar für die vielen leuchtenden Kinderaugen.
Das Wetter hielt schließlich doch. So konnten wir zum ersten Mal das Sommerfest komplett im Kirchengarten feiern. Zum Auftakt gab es einen bunten Familiengottesdienst, der von der Sonntagsschule vorbereitet worden war, dann viel Zeit zum gemeinsamen Essen und reden und am Ende eine coole Spielrunde, bei der das blaue Team am Ende die Nase vorne hatte.
Wer will fleißige Handwerker sehn? Beim Werkeln auf dem Gartenfeldplatz ging es im Juni mit Hammer und Nagel zu Sache. Am Ende waren noch alle Finger heil und die Kinder konnten ein buntes Nagel-Labyrinth mit nach Hause nehmen.
Seit zwei Jahren sind wir mit Willis Überraschungskoffer auf dem Gartenfeldplatz in der Neustadt aktiv. Im Juni haben wir uns zum ersten Mal beim Neustadtfest beteiligt mit Kinderschminken und Schokokuss-Schleuder. Der Andrang war groß.
Albert Frey ist wohl der bekannteste christliche Liedermacher unserer Zeit. An diesem besonderen Konzertgottesdienst erzählt Albert Frey sehr persönlich aus seinem Leben durch seine Lieder und Texte. Und natürlich gibt es wieder ein tolles Buffet und für die Betreuung der Kinder wird gesorgt.
Über das Thema "Zeitenwende - Wendezeiten" dachten wir zusammen über 25 Jahre Wiedervereinigung nach und hatten eine wunderschöne Gemeinschaft und viel Freude miteinander bei persönlichen Gesprächen, gemeinsamen Unternehmungen, Buntem Abend, beim Gottesdienst und in den Gastfamilien. Die Gastfreundschaft und die Verköstigung waren wieder überwältigend!
Bob Dylan gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Heribert Schlosser & Freunde möchten mit ihren großartigen Interpretationen das breite musikalische und lyrische Spektrum der Dylan-Songs, die auch biblische Texte aufgreifen, dem Publikum näher bringen. Die drei Musiker werden auch auf ihre besondere und ungewöhnliche Art einige Lieder von Leonard Cohen singen, der an diesem 21. September 80 Jahre alt wird.
Willi freut sich sehr, wenn ihr mit ihm seinen Geburtstag feiert. Er will mit euch singen, spielen und viel Spaß haben.
Willi zeigt euch Bilder vom 9. Mai und 13. Juni, Thema "ER-LEBT".
Die Brass Band Hope and Glory aus Affoltern, Schweiz, blickt auf eine mehr als 100-jährige Tradition zurück. Sie möchte die Verbreitung der Botschaft von der Liebe Gottes durch ihre Konzerte musikalisch unterstützen. Mit ihrem großen Repertoire spricht die Band ein breites Publikum an.
Freuen Sie sich auf einen Gottesdienst mit Frühstücksbuffet, Musik, Themenimpuls, Gespräch und Kinderbetreuung. Den Impulsvortrag hält Cris Zimmermann von Café awake, Frankfurt.
Herzliche Einladung von Willi auf den Gartenfeldplatz (Mainz-Neustadt) zur Königszeit III. Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen. Am 11.04.2014 15:30 folgt Königszeit IV. Dankt dann Willi ab? Aber auf jeden Fall macht Willi weiter!
Wir freuen uns sehr, dass Silke Bruckart eine 25%ige Dienstzuweisung nach Mainz/Wiesbaden erhalten hat. Schwerpunkt ihrer Arbeit wird das Kinderprojekt "Willis Überraschungskoffer" auf dem Gartenfeldplatz in der Mainzer Neustadt sein: Kirche geht zu den Menschen.
Wir durften Thomas K., Dr. Sebastian M. sowie Rita und Jörg R. in die Gliedschaft unserer Kirche aufnehmen und freuen uns über ihre aktive Teilnahme am Gemeindeleben. Von der Gemeindeversammlung wurden Corina Milek zur neuen Laienvertreterin und Alena Kölsch zur Stellvertreterin gewählt. Allen "Neuen" wünschen wir Gottes Segen!
Herzliche Einladung von Willi auf den Gartenfeldplatz (Mainz-Neustadt) zur Königszeit. Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen.
Der Ökumenische Mittagstisch wird 5 Jahre alt - herzliche Einladung! Weitere Informationen befinden sich auf dem Flyer.
Mehr als 80 Personen nahmen teil am diesjährigen Mitarbeiteressen. Es gab ein leckeres italienisches Buffet, unterhaltsame Wettbewerbe, amüsante Aktionen, herzliches Gelächter und lebhafte Gespräche. Die Bilder vermitteln einen Eindruck davon.
Herzliche Einladung von Willi auf den Gartenfeldplatz (Mainz-Neustadt) zur Königszeit. Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen.
Herzliche Einladung zum großen Tam Tam auf dem Gartenfeldplatz (Mainz-Neustadt). Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen.
Vom 6. bis 8. Dezember 2013, dem zweiten Adventswochenende, sind auch wir wieder mit unserer Weihnachtshütte auf dem Kostheimer Weihnachtsmarkt am Mainufer vertreten. Der Erlös der Waffeln und selbst gebastelten Weihnachtskarten wird einem guten Zweck gespendet.
Herzliche Einladung zu "uuund Action" auf dem Gartenfeldplatz! Willi will mit euch spielen, Geschichten hören und singen! Er erwartet euch!
Dieser Chor, geleitet von Dr. Arnd Schuler, begeistert durch die einmalige Atmosphäre, die er durch die wunderbaren Melodien und durch seine hohe künstlerische Qualität schafft. Es werden wieder neue Lieder zu hören sein, die berühren, bewegen und Mut zum Glauben machen.
Bistro Connected heißt: worship. input. bistro. und das an jedem letzten Freitag im Monat.
Waldemar Grab - Showpianist der MS Deutschland ("Das Traumschiff"), Musikevangelist, Prediger, Autor - gibt den Themenimpuls und bietet den musikalischen Rahmen dieses Gottesdienstes mit Frühstücksbuffet - Musik - Gedankenanstößen - Gespräch - Kinderbetreuung.
Herzliche Einladung zur Spurensuche auf dem Gartenfeldplatz! Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen! Wir erwarten euch!
Christen aus Wiesbaden danken Gott für das Wunder der deutschen Einheit im Biebricher Schlosspark. Bitte Klappstühle und warme Kleidung mitbringen!
Martin Brusius wird von Superintendent Carl Hecker in der Evangelisch-methodistischen Kirche Mainz-Kostheim als neuer Pastor der Friedenskirche eingeführt. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein Sektempfang statt.
Bob Dylan, einer unserer größten Songpoeten, hat mit seinen Liedern seit den 1960er Jahren die Entwicklung der Popmusik wie kaum ein anderer beeinflusst. Heribert Schlosser & Freunde möchten mit ihren speziellen und besonderen Interpretationen zeigen, wie einmalig und zeitlos Dylan-Songs klingen.
Herzliche Einladung zur Spielestraße auf dem Gartenfeldplatz in der Mainzer Neustadt. Willi, die Schildkröte, will mit euch spielen, Geschichten hören und singen! Wir erwarten euch!
Natur erleben - Gott begegnen - Freizeit genießen. Unsere Gemeindefreizeit findet in diesem Jahr in Rehe unter dem Thema Gesegnete Gemeinde statt. An diesem Wochenende findet kein Gottesdienst in Kostheim statt.
Wie auch in den vergangenen Jahren lädt die Friedenskirche Anwohner, Nachbarn, Freunde und Bekannte zum Hoffest ein. Für die Verköstigung ist gesorgt mit Würstchen vom Grill, Getränken, Kaffee und Kuchen. Für Kinder wird es eine Spielstraße geben und auch eine Hüpfburg wird nicht fehlen. Der gesamte Erlös kommt der Gemeindediakonie der Friedenskirche zugute.
Eine Kirche voller Überraschungen mit Kreativangeboten und gemeinsamem Essen für Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Paten ... am Freitag, den 12.07.2013, von 15:30 bis 17:45 in der Friedenskirche, Anton-Hehn-Str. 30, 55246 Mainz-Kostheim. Tel.: 01523 / 387 89 66
Nach 9 Jahren engagierter und segensreicher Tätigkeit nimmt Pastor Markus Weber mit seiner Familie Abschied. Carola Weber wird ihre Facharztausbildung abschließen, während Markus Weber als Hausmann und Vater sich um ihre 3 kleinen Kinder kümmern wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein großes Abschiedsfest im Gemeindezentrum Friedenskirche statt.
Wir freuen uns über die Aufnahme von 12 neuen Gemeindegliedern in der Friedenskirche. Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen Ihnen Gottes Segen.
Krankheit macht arm, Armut macht krank. Der Wohnungslosenarzt Prof.Dr.med. Gerhard Trabert aus Mainz berichtet über seine Arbeit, seine Erfahrungen und seine Motive. Die Lobpreisband Devoted der FCG Wiesbaden sorgt für den musikalischen Rahmen dieses Gottesdienstes mit Frühstücksbuffet - Musik - Themenimpuls - Gespräch - Kinderbetreuung.
Mit dem Osterruf "Er ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" eröffneten wir das Osterfrühstück.
Es war eindrücklicher und bewegender Karfreitag-Gottesdienst entlang der Bilder des Kreuzweges, den der Bildhauer Ulrich Barnickel an der einstigen innerdeutschen Grenze geschaffen hat.
Markus Koch ist 1976 in Worms geboren. Er lebt und arbeitet in der Stadt Osthofen in eigenem Atelier. Werkstatt und Ausstellungsraum befinden sich in einem ehemaligen Papierwerk. Die Kreuzskulpturen schuf er einem inneren Drang folgend und fand nach einigem Suchen die Friedenskirche, in der sein Werk seit einiger Zeit präsentiert wird.
Viola und Lukas gehen für 1 Jahr nach Australien. Die Gemeinde wünscht ihnen auf ihren Arbeiststellen und ihren Reisewegen Gottes Schutz und Segen.
Das Repertoire des Gospelchors aus der St. Nicolai Gemeinde Altenstadt umfasst bekannte Traditionals wie "Go down, Moses" und "Joshua" ebenso wie moderne Gospels wie "Shine, Jesus Shine" aber auch afrikanische Lieder. Der Chor ist nicht nur in seiner Heimatregion Wetterau bekannt, Konzertreisen führten ihn in den letzten Jahren nach Brighton, Lübeck und Bamberg. Der Eintritt ist frei, Spenden gehen an das Projekt ALBATROS e.V., Wiesbaden.
Auch in diesem Jahr befassen wir uns in der Passionszeit mit einer besonderen Themenreihe. Die Predigt am Sonntag führt jeweils in das Wochenthema ein. Einzelheiten sind in der Rubrik Termine zu finden.
"Die Räuberlegende" - Begegnung mit Christus verändert. Herzliche Einladung zur Sonntagsschul-Weihnachtsfeier & Gottesdienst am 3. Advent!
Auch dieses Jahr sind wir wieder auf dem Kostheimer Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten: Freitag ab 17:00, Samstag ab 15:00 und Sonntag ab 14:00 Uhr, jeweils bis 21:00 Uhr.
Uta und Alexander Benner bereiten sich gerade auf eine Arbeitmit Wycli ff in Südostasien vor, um Bibelübersetzungsprojekte in Gebärdensprache zu unterstützen.
Klezmer und Tangomusik, diesen scheinbar gegensätzlichen Musikstilen haben sich die Musiker verschrieben. Doch beide verbindet eine enorme emotionale Bandbreite. Von tieftraurig bis freudig erregt, von wild tänzerisch bis verträumt. Genießen Sie diesen Abend und lassen Sie sich mitreißen. Einlass ist 17:30 Uhr, Konzertbeginn 18:00 Uhr.
Wir treffen uns um uns wiederzusehen, Erinnerungen und Bilder auszutauschen. Ein wesentlicher Punkt werden die Planungen für den Törn 2013 sein, der uns diesmal an die lykische Küste östlich von Marmaris führen wird, mit ihrem tiefblauen Wasser und zauberhaften Lagunen - ein Traumrevier, wie es auf dieser Welt nicht viele gibt! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Infos bei Harald: 06144 / 41823; 0176 / 32723588
"Sie werden staunen - Gott hat Humor" - Arno Backhaus, Liedermacher, Autor und Aktionskünstler, der sich selbst als E-fun-gelist, Missio-Narr und Himmelskomiker bezeichnet, spricht verständlich, zwanglos und kreativ vom christlichen Glauben. Freuen Sie sich auf diesen Gottesdienst mit Frühstücksbuffet - Musik - Themenimpuls - Gespräch - Kinderbetreuung.
11:00 Familiengottesdienst, 12:30 Grillen, 14:00 Drachensteigen, Kaffee und Kuchen, 15:00 Abschluss und Reisesegen.
Der Segeltörn in diesem Jahr ist schon wieder vorüber. Es sind uns, 18 Segler und Seglerinnen, aber schöne Erinnerungen und tolle Bilder geblieben.
Die Freizeit steht unter dem Motto: Natur erleben - Gott begegnen - Freizeit genießen.
Auch in diesem Jahr lädt die Friedenskirche Anwohner, Nachbarn, Freunde und Bekannte zum Hoffest ein. Wie auch in den vergangenen Jahren wird es einen großen Flohmarkt geben und für die Verköstigung wird gesorgt mit Würstchen vom Grill, verschiedenen Getränken, sowie Kaffee und Kuchen. Überdachte Sitzbänke laden zum Gespräch ein und den ganzen Tag über gibt es Spielangebote für Groß und Klein. Und natürlich wird auch eine Hüpfburg nicht fehlen. Der Erlös kommt dem Brotkorb in AKK zugute.
Das bundesweit bekannte Instrumentalduo WindWood & Co - Vanessa Feilen und Andreas Schuss spielt virtuos die schönsten Melodien aus Klassik, Klezmer, Folk und Gospel auf Panflöte, Querflöte, Saxophon, Akkordeon, Klarinette, Gitarre, Harfe, Djembe, Bouzuki, Kontrabass und Piano. Motto des Gottesdienstes: "Musik als Symbol für die wunderbare Vielfalt, die Gott schenkt".
Am 4. Mai 2012, 16:00 bis 17:30, gastiert das Duo Klaus & Arabella in der Friedenskirche. Neben fröhlichen Kindersongs zum Mitsingen und Mitmachen sind auch die sprechenden Freunde ARA und JIM mit von der Partie und sorgen für Unterhaltung. Viel Spaß und Spannung sind garantiert und zum Schluss gibt es noch eine Überraschung!
Frank Müller, nach Motorradunfall querschnittsgelähmt, spricht zum Thema "Mein begrenztes Leben" - Überleben mit Querschnittslähmung. Den musikalischen Rahmen gestalten Maike Tönges (Klavier) und Stefanie Hoff (Klarinette). Freuen Sie sich auf diesen Gottesdienst mit Frühstücksbuffet - Musik - Themenimpuls - Gespräch - Kinderbetreuung.
Im Gottesdienst wird das Waisenhaus Carolyn Belshe in Cambine, Mosambik, vorgestellt, für das die Sonntagschule sammelt. Es handelt sich um ein Projekt der EmK, das sich um Kinder kümmert, die direkt vom Krieg betroffen sind, durch den Verlust der Eltern, durch Unterernährung, durch sexuellen Missbrauch oder als Kindersoldaten.
Die Sonntagschulkinder basteln aus Abfallmaterial Spielzeugautos.
Die Gemeinde hat sich eine neue Struktur gegeben. Zukünftig sollen nicht mehr Ausschüsse von oben nach unten, sondern Programmbereiche in Augenhöhe mit den Gemeindegliedern das Gemeindeleben gestalten und strukturieren. Corina Milek leitete das Seminar kompetent und motivierte die Teilnehmenden sich mit ihren Fähigkeiten und Neigungen in das neue Konzept einzubringen: Was macht Gemeinde aus? Was ist mir persönlich wichtig? Welche Fähigkeiten habe ich? Was sagt die Bibel dazu?
Ca. 70 Personen kamen dieses Jahr zum traditionellen Mitarbeiteressen - so viele wie nie. Es war ein schöner Abend in lockerer Atmosphäre mit reichlich Gelegenheit zu Gesprächen. Bunte Bilder frischten die Erinnerungen aus dem vergangenen Jahr auf.
Niklas fragte einst den passionierten Modellbauer Sieghard, ob seine Lego-Konstruktion in leichterer Bauweise fliegen würde. Schon war ein neues Projekt geboren. Das Motto der Ingenieure: Durch Versuch wird man kluch! Wir werden berichten.
Der diesjährige Weihnachtschor wird auch dieses Jahr wieder von Corina Milek trifft geleitet. Die Proben finden am 02.12. / 09.12. / 16.12. / 23.12.2011 jeweils um 19:30 Uhr statt. Eine herzliche Einladung an alle Singbegeisterten.
Auch dieses Jahr sind wir wieder auf dem Kostheimer Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten: Freitag ab 17:00, Samstag ab 16:00 und Sonntag ab 14:00 Uhr, jeweils bis 21:00 Uhr.
Die Sonntagschule führte ein Anspiel unter dem Thema "Ankunft" auf. Eine Tür spielte hierbei eine zentrale Rolle. Die jungen Akteure waren mit Begeisterung dabei und die Gemeinde spendete rauschenden Beifall. Danach fand ein geselliges Beisammensein bei Plätzchen und Kaffee oder Tee statt.
Die Volxbibel ist eine Bibel-Bearbeitung des Neuen und Alten Testaments in einer Sprache, die von Jugendlichen verstanden werden soll und die Bezüge zur Gegenwart herstellt. Diese Übertragung wird kontrovers diskutiert, aber der überwältigende Verkaufserfolg kam auch für den Übersetzer überraschend. Übrigens: Auch Martin Luther hat dem Volk aufs Maul geschaut. Diese Bibelübertragung ist die erste, die im Internet in einem Wiki bearbeitet und sprachlich weiter entwickelt wird.
Als Leiter des Projektes der United Methodist Church "Eine hellere Zukunft für Kinder" liegt Frido N. Kinkolenge die Rehabilitation ehemaliger Kindersoldaten ganz besonders am Herzen. Auch vor dem Hintergrund der diesjährigen Friedensnobelpreis-Verleihung an liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (Methodistin) und die ebenfalls aus Liberia stammende Friedensaktivistin Leymah Gbowee wird dies ein interessanter Abend werden.
Kennenlernen, Workshops, Ausflug, Grillen, Bunter Abend, Chatten, Chillen, ... - bitte anmelden, wer dabei sein möchte!
Das Thema lautet in diesem Jahr Fülle! - Man darf gespannt sein, was sich die bekannten Künstler aus der Region zu diesem Thema haben einfallen lassen. Die Eröffnung wird in der Friedenskirche am 03.09.2011 sein. Das Flamenco-Duo Manolo und Manuel Lohnes wird für den musikalischen Rahmen sorgen. Der Eintritt ist frei! - Das reichhaltige Programm in den Wochen bis zum 01.10.2011 bitte dem Flyer entnehmen.
Nach der Sommerpause geht es mit einem tollen Highlight endlich wieder los. Du denkst vielleicht, Rock 'n' Roll und Jesus? Das geht doch gar nicht! - Die Gruppe Maskil beweist das Gegenteil! Der Name der Gruppe kommt von Maskile, unterweisende Psalmen und Gedichte, die zu Gott führen. Ihre Songs sind Lieder aus ihrem Leben mit Gott, mit allen Höhen aber auch Tiefen. Jung und Alt sind willkommen, der Eintritt ist frei!
Auch in diesem Jahr lädt die Friedenskirche Anwohner, Nachbarn, Freunde und Bekannte zum Hoffest ein. Wie auch die letzten Male wird es einen großen Flohmarkt geben und für die Verköstigung wird gesorgt mit Würstchen vom Grill, verschiedenen Getränken, sowie Kaffee und Kuchen. Überdachte Sitzbänke laden zum Plausch ein und den ganzen Tag über gibt es Spielangebote für Groß und Klein. Und natürlich wird auch eine Hüpfburg nicht fehlen. Der Erlös kommt dem "Brotkorb in AKK" zugute.
Mit 15 Jahren schrieb Damaris Kofmehl ihr erstes Buch, jetzt sind es 25. In ihren 'True-Life-Thrillern' erzählt sie die packenden Lebensgeschichten von extremen Typen, die durch die Begegnung mit Gott aus ihren dunklen Lebensverhältnissen befreit werden. Jung und Alt sind eingeladen, sich von ihr in die beklemmenden Schicksale junger Menschen mit ihren überraschenden und berührenden Wendungen hineinnehmen zu lassen.
Freuen Sie sich auf einen Gottesdienst mit Frühstücksbuffet – Musik – Themenimpuls – Gespräch – Kinderbetreuung. Frau Dr. Beate Jakob, Ärztin und Theologin am Deutschen Institut für Ärztliche Mission in Tübingen, spricht zum Thema Heilender Glaube - Heilende Gemeinschaft. Es spielt die Musikgruppe Panta Rhei mit Diakon Chris Jones (Gitarre), Winfried Späth (Geige, Panflöte) und Joachim Enders (Querflöte).
Auch in diesem Jahr nimmt die Friedenskirche wieder am Kostheimer Weihnachtsmarkt teil. Der Erlös kommt brasilianischen Schulkindern im Rahmen der Aktion "Ein Rucksack voller Bildung" zugute.
Ein besonderer Gottesdienst mit Frühstücksbüffet und einem von Musik umrahmten Vortrag. David Kadel, Sportreporter, TV-Moderator, Kabarettist, Buchautor und Christ, spricht zum Thema "Fußball Gott ? Das Tor zum Himmel". Es spielt die Lobpreisband der freien evangelischen Gemeinde Wiesbaden.
Am Sonntag 26.09.2010 - 17:00 Uhr gastiert Classic Brass, das von Jürgen Gröblehner gegründete Weltklasse-Blechbläserquintett, in der Friedenskirche. Durch seine Auftritte im In- und Ausland in Kirchen, Festsälen sowie live im Fernsehen wurde das Ensemble bekannt und erlangte auch mit seinen CD-Produktionen Weltruhm.
Konzert mit Samuel Harfst in der Friedenskirche. Karten im Vorverkauf 9 EUR, an der Abendkasse 11 EUR. 5 Freikarten sind zu gewinnen.
Die 13. AKK Kulturtage werden mit einem Konzert des Duos UNIKAT, das sind Uwe Schatter (Gesang, Gitarre) und Armin Heislitz (Percussion), in der Friedenskirche eröffnet. An diesem Abend erwarten Sie Blues-, Worldmusic- und Singer-/Songwriterelemente ebenso wie Typisches für Rock und Pop. Der Eintritt ist frei.
3. Hoffest für Anwohner, Nachbarn, Freunde und Bekannte mit Würstchen vom Grill, verschiedenen Getränken, sowie Kaffee und Kuchen. Selbstverständlich werden auch Flohmarkt, verschiedene Spielmöglichkeiten und eine Hüpfburg nicht fehlen.
Kunst in Kirchen 3 in Mainz-Kostheim & Kastel mit vielen namhaften Künstlern der Region und einem vielfältigen Rahmenprogramm. Die Werke behandeln dieses Jahr das Thema "Paradies". Wie auch in den vergangenen Jahren ist die Friedenskirche mit dabei. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes Wiesbaden.
Herzliche Einladung zu einem Gottesdienst für Jung & Alt mit anschließendem Grill und Gemeindesommerfest.
Am Pfingstsonntag konnten wir 5 neue Gemeindeglieder willkommen heißen, die an diesem Tag ihr Ja zu einem Weg mit Jesus Christus bestätigten, aber auch Ja zu unserer Kirche und Gemeinde sagten.
Gemeindeabend mit Thomas und Claudia Günther. Das Ehepaar arbeitet in Cambine, Mosambique. Claudia Günther ist als Krankenschwester an der dortigen Dorfgesundheitsstation tätig und unterrichtet an der Frauenschule des Theologischen Seminars. Thomas Günther ist Dozent am Seminar und ist im Aufbau einer Sucht- und Alkohol-Präventionsarbeit für Mosambik engagiert.
Ein besonderer Gottesdienst mit Frühstücksbüffet und einem von Musik umrahmten Vortrag. Die Ärztin Gesine Müller von Postel spricht zum Thema Gentechnik und Gott ? wie weit dürfen wir gehen? Die musikalische Gestaltung übernimmt Wolfgang Moses (Acoustic Guitar, Vocals, Bass). Für die Kinderbetreuung ist gesorgt.
Auch diesmal war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg und mehr als 50 junge Menschen und jung gebliebene kamen zusammen. Zitat einer Teilnehmerin: "Ich muss gestehen, dieses mal wars wieder super :)".
Die Aktion 40 Tage mit Gott findet auch dieses Jahr wieder statt. Sechs besondere Gottesdienste führen in ein Thema ein und in der darauf folgenden Woche werden Gesprächsgruppen angeboten zum weiteren Gedankenaustausch. Eine Teilnahme ist jederzeit auch ohne Anmeldung möglich. "Späteinsteiger" sind jederzeit willkommen!
Konzert für Saxophon, Klavier und Orgel mit UWE STEINMETZ (Berlin) und CHRISTOPH GEORGII (Karlsruhe). Die Künstler arbeiten seit Jahren im Grenzbereich von kirchlicher Musik und dem Jazz. Sie vereint die Idee, neue Formen von Popularmusik in Kirchen und ausserhalb von Kirchen zu finden und den ganzen Reichtum des Jazz als Spirituelle Musikform einem neuen Publikum zu erschliessen.
Ca. 50 Jugendliche und junge Erwachsene trafen sich zu Musik, Themenimpuls, Gespräch und gemeinsamem Essen. Alle waren sich einig: Ein super Event; manche blieben über Nacht bis zum Frühstück am nächsten Morgen!
Dies ist das Thema des Gottesdienstes, den die Younity - der neue Name der Jugendallianz Mainz - unter Mitwirkung der jungen Erwachsenen und der Jugendlichen der Friedenskirche gestaltet mit BAND, OPEN-MIC und SNACKS. Ort: Gemeinde "Der Fels", Weberstr. 8, Mainz-Weisenau, Buslinien 64 und 65.
Die Teilnahme am Kostheimer Weihnachtsmarkt ist für uns zur Tradition geworden. Dieses Jahr kommt der Erlös der Aktion "Ein Platz zum Lernen" in der Sierra Leone zugute.
Unter dem Thema "Gott ankommen lassen" gestalteten die jungen Erwachsenen der Gemeinde eine besinnliche Adventsfeier, in der sie ihre persönlichen Glaubenserfahrungen mit der Gemeinde teilten. Eine Veranstaltung, die bei vielen einen tiefen und anhaltenden Eindruck hinterlassen hat.
Mit Wehmut und Dankbarkeit haben wir auf über 47 Jahre Kreuzkirche zurückgeblickt. Superintendent Carl Hecker sprach in Anlehnung an Psalm 121 über Abschied und Aufbruch. Der Glaube braucht nicht so sehr ein eigenes Haus, als vielmehr das persönliche Bekenntnis: "Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat." Auch Gäste aus Allianz und Ökumene waren gekommen, um gemeinsam mit den Wörsdorfer Geschwistern einen frohen und doch zugleich nachdenklichen Nachmittag zu erleben.
Unter dem Thema "Unter Hochdruck" trafen sich Jugendliche und junge Erwachsene zu Gottesdienst, Musik, Vorträgen und Workhops. Aus der Friedenskirche war eine große Delegation dabei.
Dr. med. Ute Horn, Mutter von 7 Kindern, gibt in ihrem Vortrag praktische Hinweise für die Gestaltung eines dauerhaften und glücklichen Ehelebens. Es wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet geben, Carina Kahlen, Klavier und Arndt Schuler, Flöte, sorgen für den musikalischen Rahmen und die Kinder werden betreut.
Tanz, Theater, Musik, Videos, Drinks, Snacks,? Themen: Max Mustermann - ausgemustert - weiß nicht weiter - macht's nachts - in mission
Pastor Dennis Meier, Hamburg, spricht zum Thema Che Guevara / Jesus - beide redeten vom neuen Menschen.
2. Hoffest mit Flohmarkt, Grillen, Hüpfburg, Getränken, Kuchentheke, Kinderspielen, ... 50% des Erlöses kamen dem ökumenischen Mittagstisch zugute. Alle waren willkommen!
Grußworte unter anderem von Rita Thies, Kulturdezernentin Wiesbaden. Der Kirchen-Kabarettist Stefan Herok schaut mit seinem "heilig-dreisten" Satireblick immer wieder über den evangelisch-katholischen Kirchenzaun hinaus. Nichts für Kirchenhasser, aber etwas feines für alle, die die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben...
Sommerparty 2009 der Jugendallianz Mainz in der Friedenskirche, Mainz-Kostheim, Anton-Hehn-Str. 30. Themen: Lobpreis, Andacht, Leute, Chillout, Gott.
Das Thema dieses Jahr lautete "Gottesbilder". Hierüber kamen wir miteinander ins Gespräch, es gab einen Vortrag zum Thema, es fanden Arbeitsgruppen statt, wir lachten viel am Bunten Abend, wir grillten miteinander, wanderten nach Grünberg, gestalteten einen Gottesdienst, ...
Stephen Gitonga, Laienprediger und Leiter der Palliativ-Station und der AIDS-Arbeit des methodistischen Krankenhauses in Maua, Kenia, hält eine lebendige und bewegende Predigt. Im Anschluss daran berichtet er in eindrucksvoller Weise von dem AIDS-Projekt, welches Vorbild für viele Organisationen in der Region ist und internationale Anerkennung erfährt.
Geschichten von Trauer und Liebe: wenn man sie spielen hört, kann es einem heiß und kalt den Rücken runterlaufen. Bei der Klezmergruppe ?Hot&Cool? gibt der Name nicht nur das Programm für die Musik, sondern nimmt sogleich die Wirkung vorweg, die sie bei den Zuhörern hervorruft...
Der Gottesdienst wird sekundengenau übertragen. Daher bitte eine Viertelstunde vor 10:00 Uhr, also 9:45 Uhr, da sein, damit die Begrüßungs-Smalltalks noch genügend Zeit haben, denn um 10:00 Uhr müssen die Türen des Gottesdienstraumes wegen der Liveübertragung geschlossen werden.
Dieser besondere Gottesdienst, der in dieser Form das erste Mal stattfindet, richtet sich nicht nur an Jugendliche, auch jung gebliebene sind dazu herzlich eingeladen.
Auch in diesem Jahr ist die Friedenskirche wieder dabei, wenn 5 Kostheimer Kirchen ihre Türen für Künstler aus dem Raum Mainz-Wiesbaden öffnen. Am Freitag 13.03.2009 steht die Friedenskirche im Mittelpunkt mit Christoph Weis & Überraschungsband und Schwedenfeuer vor der Kirche (Jürgen Jäger).
- Vom Sinn des Lebens - und wie man ihm auf die Spur kommt. Kapuzinermönch Paulus Terwitte spricht über das wozu, woher und wohin des Lebens. Die Gitarrengruppe ?Dreiklang? aus Kostheim sorgt für den musikalischen Rahmen.
Die Sonntagschule sammelt für das "Kinderzentrum John Wesley" der EmK in Dobric, Bulgarien.
Das traditionelle Mitarbeiteressen in Kostheim.
Bezirksneujahrsgottesdienst in Wörsdorf mit anschließendem Kaffee und Kuchen.
Der Singkreis trägt am 3. Adventsgottesdienst zwei Lieder vor. Leider ist dies das letzte Mal, dass Jeannette Blunck die Leitung übernehmen kann, denn sie zieht zum Jahreswechsel nach München. Wir danken ihr für ihren tollen Einsatz und wünschen ihr und ihrem Mann Gottes Segen am neuen Wohnort.
Kostheimer Weihnachtsmarkt am Weinbrunnen/Mainufer: Fr. ab 17:00, Sa ab 16:00 und So ab 14:00.Auch dieses Jahr sind wir wieder dabei. In unserer Adventsbude werden Waffeln gebacken und selbstgebastelte Weihnachtskarten und Lichterketten zum Verkauf angeboten. Der Erlös wird an das internationalen Netzwerk der Hilfe "Netze retten Leben" weitergegeben.
Adventsfeier, gestaltet unter dem Thema Licht vom Kreis junger Erwachsener. Im Anschluss daran waren alle Besucher zum Waffel-Essen eingeladen.
Konferenzjugendtag in Heilbronn - unter dem Thema "Heartcore - gemeinsam sozial aktiv" trafen sich 200 bis 300 Jugendliche und junge Erwachsene in Heilbronn.Aus der Friedenskirche waren 9 Personen dabei.
Windwood & Co - Mit Musik und Humor auf den Spuren der Methodisten - Vanessa Feilen und Andreas Schuss präsentieren eine klingende Biographie zweier ungewöhnlicher Männer - John und Charles Wesley. Virtuose Melodien auf Panflöte, Querflöte, Saxophon, Harfe und Klavier. ->
Brunchma(h)l - Sonntagmorgen einmal anders. Freuen Sie sich auf einen Gottesdienst mit Frühstücksbuffet - Musik - Themenimpuls - Gespräch - Kinderbetreuung.Dr. Armin Glauss erzählt aus der Praxis von Kinderkrankheiten, Wundern und seinem Glauben an Jesus Christus.
Auf unglaublich komische und sympathische Art kann der gelernte Figurentheater-Spieler Matthias Jungermann nicht nur seine Puppen, sondern auch fast jeden gewöhnlichen Alltagsgegenstand zum Leben erwecken. Besonders beeindruckend ist es, wenn der Stuttgarter mit Hilfe von Obst und Gemüse biblische Gleichnisse erzählt.
Gemeindewochenende bei unserer Partnergemeinde in Grünhain-Beierfeld. Über das Thema "berufen, beschenkt, beauftragt" dachten wir zusammen nach und lernten uns bei persönlichen Gesprächen, gemeinsamen Unternehmungen (Wanderung, Bergwerkbesichtigung, Turmbesteigung, Bunter Abend, ...) noch besser kennen und hatten viel Freude miteinander.
Hoffest mit den Freunden und Nachbarn desGemeindezentrums Friedenskirche: Leckereien vom Grill, kühle Getränke, Hüpfburg und Flohmarkt, Kaffee und Kuchen, Gelegenheit zum Gedankenaustausch in netter Gemeinschaft...50% des Erlöses wird dem Brotkorb in Mainz-Kostheim zukommen.
KiSS für AKK in Kostheim auf der Maaraue - das ist das große sportliche Kinderfest, das von den Kostheimer Vereinen, Kirchengemeinden und anderen Organisationen veranstaltet wird. Die Friedenskirche Mainz-Kostheim ist mit einem Infostand und Riesen-Brettspielen dabei.
Gemeindetag "In Gottes guter Ordnung geborgen" in der Friedenskirche. Miteinander singen, Bibel lesen, diskutieren, spielen, wandern, radeln und natürlich essen.
Endspiel der Fußballeuropameisterschaft auf der Großbildleinwand in der Friedenskirche Mainz-Kostheim
Konferenzgemeindetag im Glaspalast Sindelfingen
Kunstausstellung von Matthias Harnisch zu Georg Büchners "Lenz"